Tarifbestimmungen der Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen mbH (VVR)

Die ehemaligen Verkehrsunternehmen des Landkreises Vorpommern-Rügen:

– die Kraftverkehrsgesellschaft Ribnitz-Damgarten
– die SWS Nahverkehr GmbH
– die Rügener Personennahverkehrsgesellschaft mbH

sind seit dem 04. Juni 2014 im Rahmen einer Fusion zur Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen mbH (VVR) verschmolzen. Bis zur Vereinheitlichung der Tarifbestimmungen wird der Tarif in drei Bediengebiete unterteilt:

1. Tarifgebiete Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten
Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und
Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9)

2. Tarifgebiet Hansestadt Stralsund (Linie 1 bis 9) außer auf den Abschnitten
Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und
Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9)

3. Tarifgebiete Insel Rügen einschließlich Hansestadt Stralsund (Linien 10 bis 41) und Insel
Hiddensee (Linie 59)

Allgemeine Bestimmungen

Mit dem Erwerb des Fahrausweises erkennt der Fahrgast die Tarifbestimmungen, die Beförderungs-bedingungen und die öffentlich bekannt gegebenen Fahrpreise des Verkehrsunternehmens in der gültigen Fassung als Inhalt des Beförderungsvertrages an. Mit Betreten des Verkehrsmittels tritt der Beförderungsvertrag in Kraft. Das Fahren ohne gültigen Fahrausweis ist grundsätzlich verboten.
Die Fahrkarte muss ausgedruckt vorliegen. Auf mobilen Geräten vorgezeigte Fahrkarten (wie z.B. auf Handys oder Tablets) werden nicht anerkannt.

Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres werden unentgeltlich befördert, soweit sie in Begleitung von fahrscheinpflichtigen Personen sind. Ohne Begleitung werden Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres aus Sicherheitsgründen nicht befördert. Bei der Mitnahme von mehr als vier Kindern unter sechs Jahren pro fahrscheinpflichtigen Fahrgast, ist ab dem 5. Kind der ermäßigte Fahrpreis zu entrichten.

Zur Erlangung einer Ermäßigung muss der Nachweis erbracht werden.

Altersgrenzen
Als Kinder gelten Fahrgäste im Alter von 6 bis einschließlich 14 Jahre. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre.

Sicherung gegen Missbrauch
Jeder Fahrgast ist verpflichtet, seinen erworbenen Fahrausweis auf Verlangen zur Prüfung vorzuweisen und dem Fahr- und Kontrollpersonal auszuhändigen. Bei Benutzung eines ermäßigten Zeitfahrausweises ist die dazugehörige persönliche Stammkarte vollständig ausgefüllt vorzulegen.
Der Verlust eines Fahrausweises wird nicht ersetzt.

Beförderung von schwerbehinderten Menschen

Die unentgeltliche Beförderung schwerbehinderter Menschen im öffentlichen Personenverkehr richtet sich nach § 145 Sozialgesetzbuch -Neuntes Buch- (SGB IX) in der jeweils gültigen Fassung.
Zur unentgeltlichen Beförderung berechtigen Schwerbehindertenausweise (grün/halbseitig orange), die mit einem Beiblatt mit gültiger Wertmarke versehen sind, in allen Bussen der VVR.

Trägt der Schwerbehindertenausweis den Vermerk „Die Berechtigung zur Mitnahme einer  Begleitperson ist nachgewiesen“ und das Merkzeichen „B“, werden eine Begleitperson und ein  Begleithund unentgeltlich befördert. Das gilt auch, wenn kein Beiblatt mit gültiger Wertmarke zum Schwerbehindertenausweis vorhanden ist. Für die unentgeltliche Mitnahme eines Führhundes muss der Schwerbehindertenausweis auf der Rückseite das Merkzeichen „BI“ tragen.

Für schwerbehinderte Menschen, die im Besitz eines gültigen Schwerbehindertenausweises (grün/ halbseitig orange) oder einer gültigen Fahrkarte sind, ist die Mitnahme von Gepäck, Krankenfahrstühlen und sonstigen orthopädischen Hilfsmitteln unentgeltlich.
Orthopädische Hilfsmittel gemäß Bundesversorgungsgesetz sind neben verschiedenen Formen von Krankenfahrstühlen auch Gehhilfen (Unterarmstützen, Gehbänkchen, Rollatoren) sowie
besondere Fahrräder (Behindertenfahrräder oder –dreiräder, die speziell für schwerbehinderte Menschen hergestellt worden sind). Die Beförderung ist jedoch nur möglich, wenn die Beschaffenheit des Verkehrsmittels es zulässt.

Vorverkauf von Zeitfahrkarten

Monatsfahrkarten und Halbjahresfahrkarten können maximal 7 Kalendertage im Voraus erworben werden. Wochenkarten können maximal 3 Kalendertage im Voraus erworben werden.

Gemeinsame Tarife

Fahrkartenvereinigung der VDV
Inhaber eines Fahrausweises der Fahrkartenvereinigung des VDV können alle Busse der VVR zu dienstlichen Zwecken kostenfrei nutzen.

SchülerFerienTicket

Mit dem SchülerFerienTicket (SFT) haben Schüler und Schulabgänger des aktuellen Schuljahres allgemeinbildender Schulen (Grund-, Haupt-, Gesamt-, Real- und Förderschulen, Gymnasien, Fachgymnasien, Fachoberschulen und diesen Schulen gleichgestellten Privatschulen) bis einschließlich 13. Klasse die Möglichkeit, öffentliche Verkehrsmittel mit einem einheitlichen, landesweit gültigen Ticket zu nutzen.

Besonderheit:
Auszubildende (AZUBI) und Studenten sind von dieser Regelung ausgeschlossen. Für Fachoberschüler und Fachgymnasiasten gilt das SFT nur, wenn sie eine Ausbildung ohne Berufsabschluss absolvieren.
Das SchülerFerienTicket ist personengebunden, es ist nur in Verbindung mit einem Schülerausweis bzw. einem vergleichbaren Berechtigungsnachweis gültig. Es ist auch nicht übertragbar. Das SchülerFerienTicket gilt nur während der Sommerferien des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Weitere Hinweise zur Gültigkeit sind den jährlichen Informationen zum SchülerFerienTicket zu entnehmen.

=============================================================================
1. Tarifgebiete Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9)

Vertrieb

Der Fahrkartenverkauf erfolgt in allen Bussen durch das Fahrpersonal. Darüber hinaus ist der  Fahrkartenverkauf von Mo – Fr in der Zeit von 6 – 18 Uhr in den Geschäftsräumen der VVR,  Betriebshof Ribnitz-Damgarten (Fahrdienstleitung) möglich.

Tarifsystem

Für die Preisbildung sind die Tarifgebiete Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie  die Abschnitte Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und  Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9) in Kilometerzonen eingeteilt:

Im Nahbereich:
0 – 5 km / 6 – 10 km / 11 – 15 km / 16 – 20 km / 21 – 25 km / 26 – 30 km
31 – 35 km / 36 – 40 km / ab 41 km

Fahrpreise

Die Höhe des Fahrpreises richtet sich nach der Anzahl der Kilometer (Kilometerpreis), wobei der Mindestfahrpreis 1,45 € beträgt. Er staffelt sich degressiv im Nahbereich. Er wird auf volle 0,05 € aufgerundet. Bei Übertritt in die nächste degressive Zone bleibt er solange konstant, bis er sich wieder durch die km x Preis-Berechnung erhöht. Bei Zeitfahrkarten wird die kürzeste Tarif-km-Entfernung zugrunde gelegt.
1. Einzelfahrkarten

Einzelfahrkarten gelten am Lösungstag für die ausgewiesene Fahrstrecke.

Einzelfahrkarte – jedermann

Preisbildung Einzelfahrkarte – jedermann

0 – 5 km = 1,45 €
6 – 10 km x 0,252 €
11 – 15 km x 0,241 €
16 – 20 km x 0,234 €
21 – 25 km x 0,227 €
26 – 30 km x 0,219 €
31 – 35 km x 0,213 €
36 – 40 km x 0,207 €
ab 41 km x 0,204 €

Zwischen den Staffelungen erfolgt eine Anpassung. Der Mindestfahrpreis pro Person beträgt 1,45 €. Die Fahrpreiserrechnung erfolgt auf der Grundlage der auf- oder abgerundeten Tarifkilometer zwischen den jeweiligen Haltestellen. Die Fahrt kann unterbrochen werden mit Ausnahme im Stadtverkehr auf der Linie 201. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre.

Einzelfahrkarte – ermäßigt

Ermäßigte Einzelfahrkarten gelten für Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahre. Die Ermäßigung beträgt 30% gegenüber der Einzelfahrkarte – jedermann. Der Mindestfahrpreis für die ermäßigte Einzelfahrkarte beträgt 1,00 €. Die Fahrt kann unterbrochen werden mit Ausnahme im Stadtverkehr auf der Linie 201.

Einzelfahrkarte Kurzstrecke – jedermann

Die Einzelfahrkarte Kurzstrecke zum Preis von 1,10 € berechtigt am Lösungstag zu Fahrten zwischen Haltestellen innerhalb eines Ortsteiles. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre.

Einzelfahrkarte Kurzstrecke – ermäßigt

Für Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahre besteht eine Ermäßigung in Höhe von 30 % gegenüber der Einzelfahrkarte Kurzstrecke – jedermann. Der Preis für die ermäßigte Kurzstreckenfahrkarte beträgt 0,75 €.

Gruppenkarte

Die Gruppenkarte berechtigt eine Gruppe von mindestens 10 Personen mit gleichem Fahrtziel zu einer einfachen Fahrt ohne Unterbrechung in den Tarifgebieten Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9) zum ermäßigten Fahrpreis (minus 30% gegenüber der Einzelfahrkarte – jedermann). Unentgeltlich zu befördernde Personen zählen nicht zur Gruppe. Personen die bereits zum Erwerb einer ermäßigten Einzelfahrkarte berechtigt sind, zählen zur Gruppe erhalten aber keine weitere Ermäßigung.
Auch für Gruppen gilt, dass je fahrscheinpflichtigem Fahrgast bis zu vier Kinder unter 6 Jahren unentgeltlich befördert werden. Ab dem 5. Kind je fahrscheinpflichtigen Fahrgast ist der ermäßigte Fahrpreis zu entrichten.

Die Gruppe muss die Fahrt gemeinsam antreten, es wird nur eine Fahrkarte ausgestellt.
Gruppenfahrten sind mindestens 24 Stunden vor Fahrtantritt bei der VVR, Betriebshof Ribnitz-Damgarten (Tel-Nr.: 03821 886565) anzumelden.

Mehrfahrtenkarte

Tageshin- und Rückfahrkarte – jedermann

Die Hin- und Rückfahrkarte berechtigt zur Benutzung des Beförderungsmittels am Lösungstag für eine Hin- und Rückfahrt. Die Fahrt kann unterbrochen werden. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre.

Tageshin- und Rückfahrkarte – ermäßigt

Für Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahre besteht eine Ermäßigung in Höhe von 30% gegenüber der Tageshin- und Rückfahrkarte – jedermann.

2. Zeitfahrkarten – jedermann

Wochenkarten

Die Wochenkarten kann Jedermann erwerben. Sie wird jedoch erst gültig, wenn der Vor- und
Nachname des Fahrgastes an der markierten Stelle auf der Wochenkarte mit Blockbuchstaben  eingetragen wurde. Sie ist nicht übertragbar. Die Gültigkeit endet in der Folgewoche am Vortag  des ersten Geltungstages. Der gültige Zeitraum ist aufgedruckt. Die Wochenkarten berechtigen
während des jeweiligen Gültigkeitszeitraumes zu beliebig vielen Fahrten innerhalb des  Geltungsbereiches.

Wochenkarten für die der Höchstpreis (Höchstpreis ist auf 45,60 € begrenzt) entrichtet wurde,  berechtigen zu beliebig vielen Fahrten im gesamten Liniennetz der Tarifgebiete Ribnitz-Damgarten  und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1),
Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9) während  des Gültigkeitszeitraumes.

Monatskarten

Die Monatskarten zum Normaltarif gelten einen Monat. Die Gültigkeit endet im Folgemonat am Vortag  des ersten Geltungstages. Die Monatskarten berechtigen während des jeweiligen Gültigkeitszeitraumes zu beliebig vielen Fahrten innerhalb des Geltungsbereiches.
Die Monatskarten zum Normaltarif sind übertragbar. Sie können auf jede andere Person übertragen  werden. Monatskarten für die der Höchstpreis (Höchstpreis ist auf 142,40 € begrenzt) entrichtet
wurde, berechtigen zu beliebig vielen Fahrten im gesamten Liniennetz der Tarifgebiete Ribnitz- Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne  (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9)  während des Gültigkeitszeitraumes.

3. Zeitfahrkarten – ermäßigt

Die ermäßigten Zeitfahrkarten berechtigen den Inhaber zu beliebig vielen Fahrten während  des Gültigkeitszeitraumes zwischen dem Wohnort und der Ausbildungsstätte.
Der Fahrgast, der eine ermäßigte Zeitfahrkarte benutzt, muss bei Kontrollen eine entsprechende Berechtigung vorweisen können. Die ermäßigten Zeitfahrkarten haben nur Gültigkeit in Verbindung mit der von der VVR abgestempelten Stammkarte, versehen mit Lichtbild und Fahrtstrecke.

Sie können nur von Personen genutzt werden, deren Vor- und Nachname (mit Blockbuchstaben) oder die Nummer der Stammkarte auf der Fahrkarte eingetragen ist. Die Eintragung der Angaben hat vor dem ersten Fahrtantritt zu erfolgen.

Wochenkarte für Auszubildende

Ermäßigte Wochenkarten gelten von Montag 0:00 Uhr bis Montag der Folgewoche 08:00 Uhr. Schüler und Auszubildende erhalten aufgrund eines Berechtigungsausweises eine Ermäßigung von 25% gegenüber der Wochenkarte – jedermann. Der Höchstpreis ist auf 34,20 € begrenzt.

Monatskarte für Auszubildende

Ermäßigte Monatskarten gelten für den jeweiligen Kalendermonat vom 1. des Kalendermonats bis zum 1. Werktag des Folgemonats 12:00 Uhr. Schüler und Auszubildende erhalten aufgrund eines Berechtigungsausweises eine Ermäßigung von 25% gegenüber der Monatskarte – jedermann. Der Schülerausweis ist über die jeweilige Schule an die Schüler auszugeben. Der Höchstpreis ist auf 106,80 € begrenzt.

Sammelzeitkarte für Schüler/-innen
Die Sammelzeitkarte für Schüler/-innen gilt gemäß der aufgedruckten Strecke für ein Schuljahr. Sie gilt jedoch nicht während der Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern.
Die Sammelzeitkarten für Schüler/-innen berechtigen zu Fahrten gemäß der aufgedruckten Strecke.

Das Beförderungsentgelt ist in monatlichen Teilbeträgen mittels Einzugsermächtigung im Voraus zu entrichten. Bei Tarifänderungen werden die monatlichen Teilbeträge ab dem Änderungszeitpunkt entsprechend angepasst.

Berechtigung zum Erwerb von ermäßigten Zeitfahrkarten ausgewählter Einrichtungen

Der nachfolgend aufgeführte Ausweis wird als Stammkarte anerkannt:
– Ausweis für Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Dieser Ausweis muss personalisiert sein, über ein Lichtbild verfügen und einen Gültigkeitszeitraum  ausweisen. In diesem Fall wird der Name auf die Zeitfahrkarte übertragen.
________________________________________________________________________________
Zeitfahrkarten, ermäßigt und Sammelzeitkarten für Schüler/-innen sind Zeitfahrausweise des Ausbildungsverkehrs. Zeitfahrkarten, ermäßigt und Sammelzeitkarten für Schüler/-innen werden zwischen Wohn- und Ausbildungsort ausgegeben. Sie werden nur auf Antrag an berechtigte Personen im Sinne des § 2 AusglVO M-V verkauft. Die Berechtigung ist durch eine Bescheinigung der Schule, der Ausbildungsstätte oder des Ausbildenden bzw. Träger der jeweiligen sozialen Dienste nachzuweisen. Sie gilt längstens 1 Jahr. Die Zeitfahrkarten, ermäßigt sind nicht übertragbar.
_________________________________________________________________________________

4. Netzkarten

Tagesnetzkarte – jedermann

Die Tagesnetzkarte berechtigt zu beliebig vielen Fahrten in den Tarifgebieten Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9) am Lösungstag. Der Preis beträgt 12,00 €. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre.

Tagesnetzkarte – ermäßigt

Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahre erhalten 30 % Ermäßigung gegenüber der Tagesnetzkarte -jedermann. Der Preis beträgt ab 8,40 €.

Familientageskarte

Die Familientageskarte berechtigt eine Familie bis zu 5 Personen davon max. 2 Erwachsene zu beliebig vielen Fahrten am Lösungstag in den Tarifgebieten Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9). Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre. Der Preis beträgt 20,00 €.

Minifamilientageskarte

Die Minifamilientageskarte berechtigt eine Familie bis 3 Personen davon max. 1 Erwachsener zu beliebig vielen Fahrten am Lösungstag in den Tarifgebieten Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9). Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre. Der Preis beträgt 15,00 €.

5. Touristenticket Nordvorpommern

Touristenticket – jedermann

Das Touristenticket berechtigt eine Person von Samstag bis zum Sonntag der Folgewoche
(9 Tage) die Busse der Tarifgebiete Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9) beliebig oft zu nutzen. Der Preis beträgt 32,00 €. Für Inhaber des Touristentickets – jedermann ist die Gepäckmitnahme kostenlos. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre.

Touristenticket – ermäßigt

Das Touristenticket berechtigt eine Person von 6 bis einschließlich 14 Jahre von Samstag bis zum Sonntag der Folgewoche (9 Tage), die Busse der Tarifgebiete Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9) beliebig oft zu nutzen. Der Preis beträgt 22,40 €. Für Inhaber des Touristentickets – ermäßigt ist die Gepäckmitnahme kostenlos.

flexibles Touristenticket – jedermann

Das flexible Touristenticket berechtigt eine Person vom Verkaufstag an 7 Tage die Busse der Tarifgebiete Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9) beliebig oft zu benutzen. Der Preis beträgt 28,00 €. Das Ticket gilt nur in Verbindung mit der Kurkarte. Beim Kauf des flexiblen Touristentickets ist noch keine Kurkarte notwendig, erst bei weiterer Nutzung des Tickets. Für Inhaber des flexiblenTouristentickets – jedermann ist die Gepäckmitnahme kostenlos. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre.

flexibles Touristenticket – ermäßigt

Das ermäßigte flexible Touristenticket berechtigt eine Person von 6 bis einschließlich 14 Jahre vom Verkaufstag an 7 Tage die Busse der Tarifgebiete Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark
(Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9) beliebig oft zu benutzen. Der Preis beträgt 19,60 €. Das Ticket gilt nur in Verbindung mit der Kurkarte. Beim Kauf des flexiblen Touristentickets – ermäßigt ist noch keine Kurkarte notwendig, erst bei weiterer Nutzung des Tickets. Für Inhaber des flexiblen Touristentickets – ermäßigt ist die Gepäckmitnahme kostenlos.

6. VogelparkTicket

VogelparkTicket Erwachsene

Das VogelparkTicket Erwachsene gilt am Lösungstag für eine Person in allen Bussen der Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen mbH –in den Tarifgebieten Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9)-. Der Preis beträgt 21,00 €. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre.

Das VogelparkTicket Erwachsene gilt für eine Person als einmalige Eintrittskarte für den Vogelpark Marlow.

VogelparkTicket Kind

Das VogelparkTicket Kind gilt am Lösungstag für ein Kind in allen Bussen der Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen mbH (VVR) –in den Tarifgebieten Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9)-. Der Preis beträgt 15,00 €. Als Kinder gelten Fahrgäste im Alter von 6 bis einschließlich 14 Jahre. Kinder bis 5 Jahre werden zusätzlich kostenfrei befördert.

Das VogelparkTicket Kind gilt für ein Kind als einmalige Eintrittskarte für den Vogelpark Marlow.

Das VogelparkTicket wird nur in den Bussen und den legitimierten Vorverkaufsstellen der Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen mbH (VVR) in den Tarifgebieten Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9) vertrieben.

7. Sonderangebote

In den Tarifgebieten Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten  Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg –  Lüssower Berg (Linie 9) können tarifliche Sonderangebote in zeitlich und örtlich begrenztem
Geltungsbereich angeboten werden. Ermäßigungsumfang und Verkaufsbedingungen werden
ortsüblich bekannt gegeben.

8. Kombinierte Fahrausweise Tarifgebiet e Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9) und dem Tarifgebiet Hansestadt Stralsund (Linie 1 bis 9) außer auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9 bzw. dem Verkehrsbetrieb Greifswald GmbH (VBG)

Fahrgäste des Regionalverkehrs, die eine Weiterbeförderung innerhalb des Tarifgebietes der  Hansestadt Stralsund bzw. der Hansestadt Greifswald wünschen, können in den Omnibussen der  Tarifgebiete Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9) einen kombinierten Fahrausweis erwerben. Die Gültigkeit von kombinierten Einzelfahrausweisen ist im Stadtverkehr der Hansestadt Stralsund bzw. der Hansestadt Greifswald auf 2 Stunden nach der planmäßigen Ankunft in Stralsund bzw. Greifswald begrenzt.

Einzelfahrkarte, normal und ermäßigt  Preis des Regionaltarifs der VVR -Tarifgebiete Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis  324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark  (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9)- entsprechend der Entfernung nach  Stralsund bzw. Greifswald

plus
– Preis für eine Fahrt einer 7-Fahrten-Karte für den Gültigkeitsbereich der VVR -Tarifgebiet
Hansestadt Stralsund (Linie 1 bis 9) außer auf den Abschnitten Prohn – Strelasund
Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg –  Lüssower Berg (Linie 9  NVS— oder
– Preis für eine Einzelfahrt des Verkehrsbetriebes Greifswald GmbH (VBG)

Tagesrückfahrkarte, normal und ermäßigt
Preis des Regionaltarifs der VVR -Tarifgebiete Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324)
sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie  8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9)- entsprechend der Entfernung für die Hin- und  Rückfahrt nach Stralsund bzw. Greifswald

plus
– Tageskarte für den Gültigkeitsbereich der VVR -Tarifgebiet Hansestadt Stralsund  (Linie 1 bis 9) außer auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1),  Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9),  zum Preis von 2-Fahrten der 7- Fahrten-Karte
oder
– Tageskarte für den Gültigkeitsbereich des Verkehrsbetriebes Greifswald GmbH (VBG), zum Preis einer Tageskarte des VBG

Wochen- und Monatskarten, normal und ermäßigt  Preis des Regionaltarifs der VVR -Tarifgebiete Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324)
sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie
8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9)- entsprechend der Entfernung nach Stralsund
bzw. Greifswald

plus
Preis des entsprechenden Tarifs der VVR Tarifgebiet Hansestadt Stralsund (Linie 1 bis 9) außer auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9)

oder  – des Verkehrsbetriebes Greifswald GmbH (VBG)

9. Mitnahme von Sachen und Tieren, vorläufiger Fahrausweis sowie Ersatzausstellung von Sammelzeitkarte für Schüler/-innen

Unentgeltlich befördert werden:
Kinderwagen, wenn sie zur Beförderung von Kleinkindern benutzt werden
Kleintiere in Behältern

Blindenführhunde, die einen Blinden begleiten
Begleithunde schwerbehinderter Menschen gemäß Sozialgesetzbuch (SGB IX

Gepäck
Gepäck für das kein besonderer Platz beansprucht wird sowie Krankenfahrstühle oder sonstige orthopädische Hilfsmittel werden unentgeltlich befördert.
Für darüber hinausgehende Gepäckstücke wie Reisegepäck, Koffer, Reisetaschen, Trekkingrucksäcke etc. beträgt der Tarif 0,50 EUR.

Hunde und Kleintiere
Für Hunde und Kleintiere, soweit sie nicht in Behältern mitgeführt werden, ist der Preis einer ermäßigten Einzelfahrkarte (max. 2,90 EUR) zu entrichten.

Fahrräder
Für die Beförderung von Fahrrädern wird ein Preis von 2,00 EUR berechnet.

Tiere, Gepäck und sonstige Gegenstände werden nicht befördert, wenn dadurch die Sicherheit und Ordnung der Betriebsdurchführung gefährdet oder andere Fahrgäste belästigt werden.

Vorläufiger Fahrausweis für Schülerinnen und Schüler der 01. Klasse bis 12. Klasse

1. Der vorläufige Fahrausweis wird für Schülerinnen und Schüler ausgegeben, die im Besitz
einer gültigen Sammelzeitkarte für Schüler/-innen des Landkreises Vorpommern-Rügen sind, diese jedoch bei einer Überprüfung nicht vorzeigen können.

2. Der vorläufige Fahrausweis wird für Schülerinnen und Schüler ausgegeben, die im Besitz einer gültigen Stammkarte der VVR zum Besuch einer unzuständigen Schule sind und sich eine gültige ermäßigte Wochen- oder Monatskarte beschafft haben, diese jedoch bei einer Überprüfung nicht vorzeigen können.

Der vorläufige Fahrausweis gilt nur am Ausgabetag.

Neben der Ausstellung eines vorläufigen Fahrausweises wird gemäß § 9 der Verordnung über die Allgemeinen Beförderungsbedingungen für den Straßenbahn- und Obusverkehr sowie den Linienverkehr mit Kraftfahrzeugen ein erhöhtes Beförderungsentgelt in Höhe von 60,00 EUR
(Besondere Beförderungsbedingungen der VVR BB 7) erhoben.

Das erhöhte Beförderungsentgelt ermäßigt sich auf 7,00 EUR, wenn die Schülerin bzw. der Schüler innerhalb einer Woche ab dem Feststellungstag bei der Verwaltung des Unternehmens nachweist, dass sie/er im Zeitpunkt der Feststellung InhaberIn eines gültigen Fahrausweises gemäß Punkt 1 oder Punkt 2 war.

Ersatzausstellung Sammelzeitkarte für Schüler/-innen
Die Sammelzeitkarten für Schüler/-innen des Landkreises Vorpommern-Rügen werden von der VVR ausgegeben. Die Ausstellung einer Ersatzkarte ist kostenpflichtig. Es wird eine Gebühr in Höhe  von 7,50 EUR erhoben.

=========================================================================
2. Tarifgebiet Hansestadt Stralsund (Linien 1 bis 9) außer auf den
Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1),
Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9)

Vertrieb

Der Vertrieb der Fahrkarten erfolgt
– durch vertraglich gebundene Fahrkartenagenturen
– in den Fahrzeugen beim Busfahrer

Die Bezahlung richtet sich nach dem technischen Ausstattungsgrad der Fahrausweisdrucker in den Bussen und Fahrkartenagenturen sowie der Fahrkartenautomaten. Möglich ist die Bezahlung
– mit Münzen,
– mit Geldscheinen bis 50,- €
– mit EC-Karte ab 25,00 €
– mit E-Ticket

Monatskarten und Monatskarten, ermäßigt können auf schriftlichen Antrag vom Kunden im Abonnementverfahren als E-Ticket ausgestellt werden.

Das E-Ticket ist eine Chipkarte, auf der die Fahrkarten gespeichert sind. Zur Prüfung wird sie bei Fahrtantritt auf die Fahrerkasse gelegt.
Bei Verlust der Chipkarte wird für die Ersatzkarte eine Gebühr von 7,50 € erhoben.

Fahrkartensortiment und Fahrpreise

Einzel- und Mehrfahrtenkarten:

Einzelfahrkarte 1,80 €
Einzelfahrkarte, ermäßigt 1,20 €

7-Fahrten-Karte 9,00 €
7-Fahrten-Karte, ermäßigt 7,00 €

9-Uhr-Tages-Karte 4,00 €

BernsteinTicket RÜG 16,00 €
BernsteinTicket RÜG, ermäßigt 10,00 €
BernsteinTicket RÜG, Minigruppe 30,00 €

Zeitfahrkarten – jedermann

Wochenkarte 12,00 €
Monatskarte 35,00 €
Halbjahreskarte 175,00 €

Zeitfahrkarten – ermäßigt

Wochenkarte, ermäßigt 9,00 €
Monatskarte, ermäßigt 26,00 €
Halbjahreskarte, ermäßigt 130,00 €

Anrufsammeltaxi (AST)

AST 3,40 €
AST, ermäßigt 1,70 €
AST – Inhaber einer gültigen Zeitkarte der VVR Betriebsteil Stralsund 1,70 €
AST – freifahrtberechtigte schwerbehinderte Menschen 1,70 €
AST – Gepäck, das einen Sitzplatz belegt 1,70 €

Tarifbestimmungen

1. Einzel- und Mehrfahrtenkarten

Einzelfahrkarte Für die Nutzung der Einzelfahrkarte ist jedermann berechtigt.
Die Fahrkarte kann nur beim Busfahrer erworben werden und ist bereits entwertet. Die Einzelfahrkarte berechtigt zur Fahrt in eine Richtung, einmaliges Umsteigen in die nächstmögliche Anschlussfahrt einer anderen Linie ist möglich. Das Umsteigen wird durch Entwerten der Rückseite der Fahrkarte geltend gemacht. Ring- oder Rückfahrten sind ausgeschlossen. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre.

Einzelfahrkarte, ermäßigt Die Einzelfahrkarte, ermäßigt gilt für Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahre. Der Vertrieb und die Nutzung sind wie bei der Einzelfahrkarte geregelt.

9-Uhr-Tages-Karte Diese Fahrkarte kann jedermann nutzen. Sie kann beim Busfahrer ab 09:00 Uhr erworben werden und ist bereits entwertet. Die 9-Uhr-Tages-Karte berechtigt zu Fahrten ab 9.00 Uhr bis 21.00 Uhr von Montag bis Freitag und von 9.00 bis 20.00 Uhr an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen.

BernsteinTicket RÜG Diese Fahrkarte kann jedermann nutzen. Das BernsteinTicket RÜG gilt auf Rügen (ausgenommen Rügensche BäderBahn „Rasender Roland“) und in Stralsund. Das BernsteinTicket RÜG kann an Fahrkartenautomaten und beim Busfahrer erworben werden. Das BernsteinTicket RÜG gilt am Lösungstag bis einschließlich 3.00 Uhr des Folgetages in den im Linienverkehr eingesetzten Bussen und Bahnen. Es gilt jedoch nicht für Anruf-Sammel-Taxen.

BernsteinTicket RÜG, ermäßigt
Diese Fahrkarte gilt für Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahre. Der Vertrieb und die Nutzung sind wie beim BernsteinTicket RÜG geregelt.

BernsteinTicket RÜG, Minigruppe
Diese Fahrkarte gilt für maximal fünf Personen, davon maximal zwei Erwachsene. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre. Der Vertrieb und die Nutzung sind wie beim BernsteinTicket RÜG geregelt.

7-Fahrten-Karte Für die Nutzung der 7-Fahrten-Karte ist jedermann berechtigt.
Die Fahrkarte kann in Fahrkartenagenturen, an Fahrkartenautomaten und beim Busfahrer erworben werden. Die erworbenen Fahrkarten sind bei Fahrtantritt zu entwerten und berechtigen zur Fahrt in eine Richtung.
Einmaliges Umsteigen in die nächstmögliche Anschlussfahrt einer anderen Linie ist möglich. Das Umsteigen wird durch Entwerten der Rückseite der Fahrkarte geltend gemacht. Ring- oder Rückfahrten sind ausgeschlossen. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre.

7-Fahrten-Karte, ermäßigt Die Alterseinschränkung entspricht der ermäßigten Einzelfahrkarte. Der Vertrieb und die Nutzung sind wie bei der 7-Fahrten-Karte geregelt.

2. Zeitfahrkarten – jedermann

Wochenkarte Die Wochenkarte kann jedermann nutzen. Sie ist übertragbar.
Die Fahrkarte kann in Fahrkartenagenturen, an Fahrkartenautomaten und beim Busfahrer erworben werden. Der erste Geltungstag wird beim Kauf festgelegt. Die Gültigkeit endet in der Folgewoche am Vortag des ersten Geltungstages

Monatskarte Die Monatskarte ist durch jedermann nutzbar und übertragbar. Die Monatskarte kann in Fahrkartenagenturen, an Fahrkartenautomaten und beim Busfahrer sowie als E-Ticket in der Kasse des Unternehmens erworben werden. Der erste Geltungstag wird beim Kauf festgelegt. Die Gültigkeit endet im Folgemonat am Vortag des ersten Geltungstages.

Halbjahreskarte Die Halbjahreskarte ist in Fahrkartenagenturen, an Fahrkarten-automaten und beim Busfahrer erhältlich. Die Nutzungsmöglichkeiten entsprechen der Monatskarte. Die Halbjahreskarte kann in Fahrkartenagenturen, an Fahrkartenautomaten und beim Busfahrer sowie als E-Ticket in der Kasse des Unternehmens erworben werden. Der erste Geltungstag wird beim Kauf festgelegt. Die Gültigkeit endet nach einem Sechsmonatszeitraum am Vortag des ersten Geltungstages.

3. Zeitfahrkarten – ermäßigt

Wochenkarte, ermäßigt Die ermäßigte Wochenkarte gilt für Kinder von 6 bis einschließlich
14 Jahre sowie für Personen gemäß AusglVO-MV.
Die Fahrkarte ist immer personengebunden. Es muss eine gültige Stammkarte mit Lichtbild und Unterschrift des Karteninhabers vorhanden sein. Personen gemäß AusglVO-MV benötigen außerdem Stempel der Schule oder Einrichtung.
Sie können nur von Personen genutzt werden, deren Vor- und Nachname (mit Blockbuchstaben) oder die Nummer der Stammkarte auf der Fahrkarte eingetragen ist. Die Eintragung der Angaben hat vor dem ersten Fahrtantritt zu erfolgen.

Stammkarten sind in allen Fahrkartenagenturen erhältlich. Für ausgewählte Einrichtungen können deren Ausweise als Stammkarte genutzt werden. In diesem Fall wird der Name auf die Wochenkarte übertragen. Die Gültigkeitsdauer und der Erwerb sind analog der Wochenkarte.

Monatskarte, ermäßigt Der Nutzerkreis für diese Fahrkarte ist analog der ermäßigten Wochenkarte. Die Gültigkeitsdauer und der Erwerb sind analog
der Monatskarte.

Halbjahreskarte, ermäßigt Der Personenkreis für die Nutzung dieser Fahrkarte ist analog der ermäßigten Wochenkarte. Die Gültigkeitsdauer und der Erwerb sind identisch mit der Halbjahreskarte.

Sammelzeitkarte für Schüler/-innen

Die Sammelzeitkarte für Schüler/-innen gilt für ein Schuljahr. Sie gilt jedoch nicht während der Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Sammelzeitkarten für Schüler/-innen werden nach Beauftragung durch das Schulverwaltungsamt des Landkreises Vorpommern-Rügen durch die VVR ausgestellt und über die Schulen der Antragsteller ausgegeben. Bei Verlust der Sammelzeitkarte wird für die Ersatzkarte eine Gebühr von 7,50 € erhoben.

vorläufiger Fahrausweis Der vorläufige Fahrausweis wird für Schülerinnen und Schüler ausgegeben, die im Besitz einer gültigen Sammelzeitkarte des Landkreises Vorpommern-Rügen sind, diese jedoch bei einer
Überprüfung nicht vorzeigen können.

Neben der Ausstellung eines vorläufigen Fahrausweises wird gemäß
§ 9 der Verordnung über die Allgemeinen Beförderungsbedingungen für den Straßenbahn- und Obusverkehr sowie den Linienverkehr mit Kraftfahrzeugen ein erhöhtes Beförderungsentgelt in Höhe von 60,00 EUR erhoben. Das erhöhte Beförderungsentgelt ermäßigt sich auf 7,00 EUR, wenn die Schülerin bzw. der Schüler innerhalb einer Woche ab dem Feststellungstag bei der Verwaltung des Unternehmens nachweist, dass sie/er im Zeitpunkt der Feststellung Inhaber/-in einer gültigen Sammelzeitkarte für Schüler/-innen war.

Berechtigung zum Erwerb von ermäßigten Zeitfahrkarten ausgewählter Einrichtungen

Die nachfolgend aufgeführten Ausweise werden als Stammkarte anerkannt:
– Ausweise weiterführender Bildungseinrichtungen, die der Ausgleichsverordnung unterliegen (z.B. Fachhochschulen oder Hochschulen),
– Schülerausweise mit Lichtbild
– Ausweise für Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Diese Ausweise müssen personalisiert sein, über ein Lichtbild verfügen und einen Gültigkeitszeitraum
ausweisen. In diesem Fall wird der Name auf die Zeitfahrkarte übertragen.

4. Sonderangebote

Fahrkarten AST – Fahrkarten sind nicht übertragbar.
Anruf-Sammel-Taxi Fahrtunterbrechungen sind nicht möglich. Die Beförderung erfolgt von der Haltestelle bis zur Haustür. Tiere sind nicht zugelassen. Ausgenommen sind Hunde, die einen schwerbehinderten Menschen begleiten. Innerhalb des Stadtgebietes Stralsund werden Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahren, Inhaber einer gültigen Zeitfahrkarte für das Tarifgebiet Hansestadt Stralsund (Linien 1 bis 9) außer auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9) sowie freifahrtberechtigte schwerbehinderte Menschen zum ermäßigten Fahrpreis befördert. Die Mitnahme von Kindern unter sechs Jahren erfolgt unentgeltlich. Kinderwagen, soweit sie im Kofferraum befördert werden können, werden unentgeltlich mitgenommen.
Rollstühle können nicht befördert werden (ausgenommen zusammenklappbare, die in den Kofferraum passen).

Hotelticket Das Hotelticket berechtigt zu beliebig vielen Fahrten im gesamten
Liniennetz innerhalb des Tarifgebietes der Hansestadt Stralsund (Linien 1 bis 9) außer auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9).Das Hotelticket gilt nur in den Bussen der VVR Tarifgebiet Hansestadt Stralsund – Linien 1 bis 9) außer auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9) – (kein ermäßigter AST-Verkehr). Es gilt vom Ankunfts- bis Abreisetag für eine Person. Das Hotelticket ist der Zimmerausweis. Die Beherbergungsstätte muss mit der VVR eine vertragliche Vereinbarung abgeschlossen haben.

Sonderangebote Im Tarifgebiet der Hansestadt Stralsund können tarifliche Sonderangebote in zeitlich und örtlich begrenztem Geltungsbereich angeboten werden. Ermäßigungsumfang und Verkaufsbedingungen werden ortsüblich bekannt gegeben.
5. Mitnahme von Gegenständen und Tieren
.
Unentgeltlich befördert werden:
Kinderwagen, wenn sie zur Beförderung von Kleinkindern benutzt werden.
Kleintiere in Behältern
Gepäck
Blindenführhunde, die einen Blinden begleiten
Begleithunde schwerbehinderter Menschen gemäß Sozialgesetzbuch (SGB IX)

Hunde und Kleintiere
Für Hunde und Kleintiere, soweit sie nicht in Behältern mitgeführt werden, ist der ermäßigte Fahrpreis, zu entrichten.

Fahrräder
Fahrräder werden gegen Entwerten einer Einzelfahrkarte befördert.

6. Umsteigen

Die Berechtigung zum Umsteigen besteht an allen Haltestellen des Tarifgebietes Hansestadt
Stralsund (Linien 1 bis 9) außer auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1),
Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9).
Das Umsteigerecht mit Einzel- und Abschnitten von Mehrfahrtenkarten besteht nur für die nächstmögliche Anschlussfahrt in eine Richtung. Es ist nachweispflichtig und wird durch Entwerten der Rückseite der Fahrkarte gültig gemacht. Das Umsteigen ist nur von einer Linie auf eine andere Linie gestattet. Ring- oder Rückfahrten sind ausgeschlossen.
7. Sonderregelungen

Gegenseitige Anerkenntnis von Fahrausweisen mit anderen Verkehrsunternehmen

7.1. Verkehrsbetrieb Greifswald GmbH

Die gegenseitige Anerkenntnis der Zeitkarten mit Greifswald ist vorhanden. Die Benutzung der
Stralsunder Zeitkarten in Greifswald ist aber nur Personen gestattet, die nachweislich ihren Wohnsitz
in Stralsund bzw. im Tarifgebiet Hansestadt Stralsund (Linien 1 bis 9) außer auf den Abschnitten
Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg
– Lüssower Berg (Linie 9) haben. Die Benutzung Greifswalder Zeitkarten im Stadtverkehr Stralsund ist
nur Greifswalder Fahrgästen gestattet. Der Fahrgast hat seinen Wohnsitz mit dem Personalausweis
nachzuweisen.

7.2. Tarifgebiete Ribnitz-Damgarten und Grimmen (Linie 201 bis 324) sowie auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9)

Zeitfahrkarten des Tarifgebietes Hansestadt Stralsund (Linien 1 bis 9) außer auf den Abschnitten
Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg
– Lüssower Berg (Linie 9) werden auf allen einfahrenden Linien der VVR anerkannt.
Die von der VVR angebotenen Kombitickets haben im Tarifgebiet Hansestadt Stralsund (Linien 1 bis
9) volle Gültigkeit. Die Gültigkeitsdauer dieser Kombitickets (Einzelfahrkarten) ist auf zwei Stunden
nach Ankunft des Regionalbusses beschränkt.

7.3. DB Regio / Usedomer Bäderbahn UBB (Gemeinschaftstarif der Tarifgemeinschaft Vorpommern – GTV)

Fahrkarten der DB Regio bzw. der UBB auf der Strecke zwischen Swinemünde-Stadt und Stralsund sowie Barth und Stralsund berechtigen auch zur einmaligen Nutzung der Busse der VVR im Tarifgebiet Stralsund auf dem direkten Weg zwischen Wohnort und Abfahrtsbahnhof, auf den Linien 1 bis 7 im Stadtgebiet Stralsund. Das gleiche gilt in umgekehrter Richtung. Zwischen Bahn- und Busfahrt gilt das Umsteigerecht nur für die nächstmögliche Anschlussfahrt in eine Richtung. Die Benutzung von Anruf-Sammel-Taxen in Fortsetzung der Bahnfahrt nach dem Vorpommerntarif ist unter Zahlung des AST-Tarifes gestattet. Der Vertrieb dieser Fahrscheine obliegt ausschließlich den Bahnunternehmen DB Regio und UBB, wobei in den Bussen die Beförderungsbedingungen der VVR gelten.
Die Fahrgastrechte im SPNV bei Zugverspätungen, Zugausfällen und ggf. daraus resultierenden Anschlussversäumnissen gelten nicht für die Beförderung im Stadtbusverkehr.

7.4. BernsteinTicket RÜG – DB Regio AG / Usedomer Bäderbahn (UBB) / Pressnitztalbahn GmbH / sowie der VVR (Tarifgebiet Hansestadt Stralsund – Linien 1 bis 9) außer auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9) und Tarifgebiet Insel Rügen –Linien 10 bis 41)

• in den Zügen der Deutschen Bahn AG der Produktklasse C (DB Regio) zwischen Stralsund-Grünhufe – Stralsund Hbf – Bergen auf Rügen – Ostseebad Binz/Sassnitz,
• in den Zügen der Usedomer Bäderbahn GmbH (UBB) zwischen Stralsund-Grünhufe – Stralsund Hbf,
• in den Zügen Züge der Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH (PRESS) zwischen Bergen auf Rügen – Putbus – Lauterbach Mole,
• auf allen Buslinien der VVR Tarifgebiet Insel Rügen (Linien 10 bis 41) außer auf Hiddensee,

• in den Bussen der VVR Tarifgebiet Hansestadt Stralsund (Linien 1 bis 9) außer auf den
Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und
Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9). Die Benutzung des Anrufsammeltaxis erfolgt gem.
den für das Tarifgebiet der Hansestadt Stralsund geltenden Tarifbestimmungen.

Die Fahrgastrechte im SPNV bei Zugverspätungen, Zugausfällen und ggf. daraus resultierenden Anschlussversäumnissen gelten nicht für die Beförderung im Busverkehr.

7.5. VVR Tarifgebiet Hansestadt Stralsund (Linien 1 bis 9) außer auf den Abschnitten
Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9) / Usedomer Bäderbahn (UBB) / Hanse Dom

Das Gemeinschaftsticket der Partner gilt an einem Tag für einen Erwachsenen oder eine Familie zur einmaligen Hin- und Rückfahrt mit der UBB ab/an Stralsund Bahnhof, zur Nutzung des Stralsunder Nahverkehr der Linien des Tarifgebietes Hansestadt Stralsund auf dem Abschnitt Hauptbahnhof – Hanse Dom – Hauptbahnhof und einen vierstündigen Aufenthalt in der Saunenwelt & Seesterntherme des Hanse Doms. Die Ausgabe des Gemeinschaftstickets erfolgt ausschließlich durch die Fahrkartenausgaben und Verkaufsagenturen der UBB.

7.6. VVR Tarifgebiet Insel Rügen (Linien 10 bis 41) – VVR Tarifgebiet Hansestadt
Stralsund (Linien 1 bis 9) außer auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1),
Schmedshagen – Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9)

• Die VVR (Tarifgebiet Insel Rügen) erkennt auf den Streckenabschnitten Altefähr (Bahnhof) bis Strelapark das gesamte Fahrscheinsortiment der VVR (Tarifgebiet Hansestadt Stralsund) an.
• Die von der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen) angebotenen Kombitickets haben im Stadtverkehr volle Gültigkeit.
• Die Einzelfahrkarten und Einzelfahrkarten ermäßigt der Kombitickets sowie die von der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen) zwischen Altefähr Bahnhof und Strelapark ausgegebenen Einzelfahrkarten und Einzelfahrkarten ermäßigt, berechtigen zum Umsteigen in den Stadtverkehr Stralsund innerhalb von zwei Stunden nach Ankunft des Regionalbusses.

=============================================================================
3. Tarifgebiete Insel Rügen einschließlich Hansestadt Stralsund (Linien 10 bis 41) und Insel Hiddensee (Linie 59)

Vertrieb

Der Vertrieb der Fahrkarten ist wie folgt geregelt:

– im Bus beim Fahrpersonal
– in vertraglich gebundenen Verkaufsagenturen

Anträge zur Nutzung der Zeitfahrkarten, ermäßigt und der Monatskarten im Abonnement sind in der INFOthek (am Busbahnhof in Bergen auf Rügen) erhältlich. Es besteht außerdem die Möglichkeit die Anträge zur Nutzung der Zeitfahrkarten, ermäßigt von der Homepage www.vvr-bus.de herunterzuladen.
Die Ausgabe der Stammkarten erfolgt in der INFOthek. Die Monatskarte im Abonnement wird dem Kunden monatlich zugestellt.

Tarifsystem

Die Fahrpreise werden nach einem Wabentarif (62 Tarifwaben) ermittelt. Zur Fahrpreisbestimmung sind die Tarifwaben zu bestimmen, in denen die Start- und Zielhaltestellen liegen. Danach wird die Preisstufe ermittelt, die zwischen den Tarifwaben gilt. Entsprechend der Preisstufe wird dann der Fahrpreis ermittelt.
Es ist möglich verschiedene Linien mit unterschiedlichen Fahrwegen in Richtung des Fahrtzieles zu nutzen. Rück- und Rundfahrten sind ausgeschlossen.

1. Einzelfahrkarten

Einzelfahrkarte
Für die Nutzung der Einzelfahrkarte ist Jedermann berechtigt. Diese Fahrkarte berechtigt bei sofortigem Fahrtantritt zu einer Fahrt gemäß der aufgedruckten Strecke (Einstiegs- und Ausstiegswabe) oder innerhalb einer namentlich benannten Wabe. Beim Umsteigen ist das zeitlich nächste Verkehrsmittel in Richtung des Fahrtzieles zu nehmen. Rück- und Rundfahrten sind ausgeschlossen. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre.

Mehrfahrtenkarte
Die Einzelfahrkarte wird auch als Mehrfahrtenkarte angeboten. Die Mehrfahrtenkarte berechtigt zu
5 Einzelfahrten gemäß aufgedruckter Fahrtstrecke (Einstiegs- und Ausstiegswabe oder Ausstiegs- und Einstiegswabe) oder innerhalb einer namentlich benannten Wabe. Die Mehrfahrtenkarte erlangt erst nach der Entwertung Gültigkeit. Die Nutzung ist wie bei der Einzelfahrkarte geregelt.

Einzelfahrkarte, ermäßigt
Die Einzelfahrkarte, ermäßigt gilt für Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahre. Die Nutzung ist wie bei der Einzelfahrkarte geregelt.

Einzelfahrkarte Hin/Rück
Die Einzelfahrkarten und die Einzelfahrkarten, ermäßigt werden auch als Hin- und Rückfahrkarte angeboten. Die Rückfahrt muss am Lösungstag erfolgen. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab
15 Jahre.

Gruppenkarte
Die Gruppenkarte berechtigt bei sofortigem Fahrtantritt zu einer Fahrt gemäß Aufdruck ohne Fahrtunterbrechung. Beim Umsteigen ist das zeitlich nächste Verkehrsmittel in Richtung des Fahrtzieles zu benutzen. Rück- und Rundfahrten sind ausgeschlossen. Die Gruppenkarte gilt für Gruppen ab 10 Personen mit gleichem Fahrtziel. Die Gruppe muss die Fahrt gemeinsam durchführen. Es wird nur ein Fahrschein ausgegeben.
Kinder im Alter von 6 bis einschließlich 14 Jahre erhalten keine weitere Ermäßigung. Kinder bis 5 Jahre zählen nicht zur Gruppe.
Gruppenfahrten müssen mindestens 24 Stunden vor Durchführung bei der VVR (Einsatzleitung, Betriebshof Bergen Tel.: 03838 822952) angemeldet werden. Unangemeldete Gruppen können nur bei vorhandener freier Platzkapazität befördert werden. Die Entscheidung hierüber liegt beim Fahrer.

BernsteinTicket Rügen
Ein BernsteinTicket Rügen kann genutzt werden von Einzelreisenden:

 Erwachsenen
 in der ermäßigten Form von Kindern von 6 bis einschließlich 14 Jahre
 als Minigruppe (5 Personen, davon max. 2 Erwachsenen)
Kinder bis einschließlich 5 Jahren werden ohne Fahrkarte unentgeltlich befördert. Bei der Ermittlung der Teilnehmerzahl der Minigruppe werden sie nicht berücksichtigt.
Für die Mitnahme von Gepäckstücken, Fahrrädern und Hunden gelten die Regelungen der Unternehmenstarife der beteiligten Verkehrsunternehmen.
Das BernsteinTicket Rügen gilt:
– in den Zügen der Deutschen Bahn AG der Produktklasse C (DB Regio) zwischen Stralsund-Grünhufe – Stralsund Hbf – Bergen auf Rügen – Ostseebad Binz/Sassnitz,
– in den Zügen der Usedomer Bäderbahn GmbH (UBB) zwischen Stralsund-Grünhufe – Stralsund Hbf,
– in den Zügen der Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH (PRESS) zwischen Bergen auf Rügen – Putbus – Lauterbach Mole,
– auf allen Buslinien der VVR Tarifgebiet Insel Rügen (Linien 10 bis 41) außer auf Hiddensee,
– in den Bussen der VVR Tarifgebiet Hansestadt Stralsund (Linien 1 bis 9) außer auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen – Strelapark
(Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9). Die Benutzung des Anrufsammeltaxis erfolgt gem. den für das Tarifgebiet der Hansestadt Stralsund geltenden Tarifbestimmungen.

Das BernsteinTicket Rügen wird ausgegeben
– aus DB-Fahrausweisautomaten
– im Internet über www.bahn.de
– im personenbedienten Verkauf bei der UBB, der VVR (Tarifgebiete Hansestadt Stralsund und Insel Rügen), DB Regio und PRESS
– in den Zügen von DB Regio, UBB und PRESS durch Kundenbetreuer bzw. Zugbegleiter
– in den Bussen der VVR (Linien 1 bis 9) und Linien 10 bis 41) durch das Fahrpersonal

Das BernsteinTicket Rügen gilt an dem auf ihm angegebenen Gültigkeitstag ganztägig für beliebig
viele Fahrten innerhalb des Geltungsbereiches und am Folgetag bis 03.00 Uhr.

Der Weiterverkauf von benutzten BernsteinTicket Rügen ist nicht gestattet.

Der Beförderungsvertrag kommt mit denjenigen Unternehmen zustande, dessen Verkehrsmittel
genutzt werden. Im Übrigen gelten jeweils die Beförderungsbedingungen der vom Kunden genutzten
Verkehrsunternehmen.

Die Fahrgastrechte im SPNV bei Zugverspätungen, Zugausfällen und ggf. daraus resultierenden
Anschlussversäumnissen gelten nicht für die Beförderung im Busverkehr.

2. Zeitfahrkarten – jedermann
Gleitende Wochenkarte
Die Gleitende Wochenkarte kann Jedermann erwerben. Sie wird jedoch erst gültig, wenn der Vor- und Nachname des Fahrgastes an der markierten Stelle auf der Gleitenden Wochenkarte mit Blockbuchstaben eingetragen wurde. Sie ist nicht übertragbar. Die Gültigkeit der Gleitenden Wochenkarte endet in der Folgewoche am Vortag des ersten Geltungstages. Der gültige Zeitraum ist aufgedruckt. Die Gleitende Wochenkarte berechtigt zu Fahrten gemäß der aufgedruckten Strecke (Einstiegs- und Ausstiegswabe) oder innerhalb einer namentlich benannten Wabe. Die Gleitende Wochenkarte der höchsten Preisstufe gilt als GLEITENDE WOCHENNETZKARTE.

Gleitende Monatskarte
Die Gleitende Monatskarte kann Jedermann erwerben. Sie wird jedoch erst gültig, wenn der Vor- und Nachname des Fahrgastes an der markierten Stelle auf der Gleitenden Monatskarte mit Blockbuchstaben eingetragen wurde. Sie ist nicht übertragbar. Die Gültigkeit der Gleitenden Monatskarte endet im Folgemonat am Vortag des ersten Geltungstages. Der gültige Zeitraum ist aufgedruckt. Die Gleitende Monatskarte berechtigt zu Fahrten gemäß der aufgedruckten Strecke (Einstiegs- und Ausstiegswabe) oder innerhalb einer namentlich benannten Wabe. Die Gleitende Monatskarte der höchsten Preisstufe gilt als GLEITENDE MONATSNETZKARTE.

Monatskarte im Abonnement
Die Monatskarte im Abonnement ist auf Antrag erhältlich. Die Monatskarte im Abonnement gilt für den Kalendermonat (vom 1. Kalendertag 00:00 Uhr bis zum letzten Kalendertag 24:00 Uhr).
Sie ist nicht übertragbar.

Bei Tarifänderungen werden die monatlichen Teilbeträge ab dem Änderungszeitpunkt entsprechend angepasst.

3. Zeitfahrkarten – ermäßigt

Wochen- und Monatskarte, ermäßigt
Zeitfahrkarten, ermäßigt sind als Wochen- oder Monatskarten erhältlich. Die Zeitfahrkarten gelten für den gelösten Zeitraum, d.h. die jeweilige Woche von Montag 00:00 Uhr bis Montag der Folgewoche 08:00 Uhr bzw. den Monat vom 1. des Kalendermonats bis zum 1. Werktag des Folgemonats
12:00 Uhr. Die Zeitfahrkarten erhalten den entspre¬chenden Wochen- bzw. Monatsaufdruck. Sie haben nur Gültig¬keit in Verbindung mit der von der VVR abgestempelten Stammkarte, versehen mit Lichtbild und Fahrtstrecke.
Zeitfahrkarten, ermäßigt berechtigen zu Fahrten gemäß der aufgedruckten Strecke (Einstiegs- und Ausstiegswabe) oder innerhalb einer namentlich benannten Wabe.
Sie können nur von Personen genutzt werden, deren Vor- und Nachname (mit Blockbuchstaben) oder die Nummer der Stammkarte auf der Fahrkarte eingetragen ist. Die Eintragung der Angaben hat vor dem ersten Fahrtantritt zu erfolgen.

Sammelzeitkarte für Schüler/-innen
Die Sammelzeitkarte für Schüler/-innen gilt gemäß der aufgedruckten Strecke für ein Schuljahr. Sie gilt jedoch nicht während der Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern.
Die Sammelzeitkarten für Schülerinnen und Schüler berechtigen zu Fahrten gemäß der aufgedruckten Strecke (Einstiegs- und Ausstiegswabe) oder innerhalb einer namentlich benannten Wabe.

Das Beförderungsentgelt ist in monatlichen Teilbeträgen mittels Einzugsermächtigung im Voraus zu entrichten. Bei Tarifänderungen werden die monatlichen Teilbeträge ab dem Änderungszeitpunkt entsprechend angepasst.

Berechtigung zum Erwerb von ermäßigten Zeitfahrkarten ausgewählter Einrichtungen

Der nachfolgend aufgeführte Ausweis wird als Stammkarte anerkannt:
– Ausweis für Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Dieser Ausweis muss personalisiert sein, über ein Lichtbild verfügen und einen Gültigkeitszeitraum
ausweisen. In diesem Fall wird der Name auf die Zeitfahrkarte übertragen.
_________________________________________________________________________________
Zeitfahrkarten, ermäßigt und Sammelzeitkarten für Schüler/-innen sind Zeitfahrausweise des Ausbildungsverkehrs. Zeitfahrkarten, ermäßigt und Sammelzeitkarten für Schüler/-innen werden zwischen Wohn- und Ausbildungsort ausgegeben. Sie werden nur auf Antrag an berechtigte Personen im Sinne des § 2 AusglVO M-V verkauft. Die Berechtigung ist durch eine Bescheinigung der Schule, der Ausbildungsstätte oder des Ausbildenden bzw. Träger der jeweiligen sozialen Dienste nachzuweisen. Sie gilt längstens 1 Jahr. Die Zeitfahrkarten, ermäßigt sind nicht übertragbar.
_________________________________________________________________________________

4. Sonderangebote / Netzkarten

TAGESKARTE RÜGEN
Die TAGESKARTE RÜGEN ist am Lösungstag bis einschließlich 03:00 Uhr des Folgetages gültig für eine Person in allen Bussen der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen einschließlich Hansestadt Stralsund Linien 10 bis 41). Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre.

TAGESKARTE RÜGEN mit Rügen-Stralsund Card
Die Nutzung ist wie bei der TAGESKARTE RÜGEN geregelt.

Gegen Vorlage der Rügen-Stralsund-Card wird die TAGESKARTE RÜGEN zu einem rabattierten Preis ausgegeben. Für jede verkaufte TAGESKARTE RÜGEN wird ein Knipspunkt der Rügen- Stralsund-Card entwertet.

TAGESKARTE RÜGEN KIND
Die TAGESKARTE RÜGEN KIND ist am Lösungstag bis einschließlich 03:00 Uhr des Folgetages gültig für ein Kind von 6 bis einschließlich 14 Jahre in allen Bussen der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen einschließlich Hansestadt Stralsund Linien 10 bis 41).

TAGESKARTE RÜGEN FAMILIE
Die TAGESKARTE RÜGEN FAMILIE ist am Lösungstag bis einschließlich 03:00 Uhr des Folgetages gültig für bis zu 5 Personen davon max. 2 Erwachsene. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab
15 Jahre. Sie gilt in allen Bussen der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen einschließlich Hansestadt Stralsund Linien Linien 10 bis 41). Kinder bis 5 Jahre werden zusätzlich kostenfrei befördert.

TAGESKARTE RÜGEN FAMILIE mit Rügen-Stralsund-Card
Die Nutzung ist wie bei der TAGESKARTE RÜGEN FAMILIE geregelt.
Gegen Vorlage der Rügen-Stralsund-Card wird die TAGESKARTE RÜGEN FAMILIE zu einem rabattierten Peis ausgegeben. Für jede verkaufte TAGESKARTE RÜGEN FAMILIE werden zwei Knipspunkte der Rügen-Stralsund-Card entwertet.

KönigsstuhlTicket Erwachsene

Das KönigsstuhlTicket wird nur in den Bussen und den legitimierten Vorverkaufsstellen der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen) vertrieben. Das KönigsstuhlTicket wird in 2 Varianten angeboten:

Das KönigsstuhlTicket Erwachsene gilt am Lösungstag bis einschließlich 03:00 Uhr des Folgetages für eine Person in allen Bussen der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen einschließlich Hansestadt Stralsund Linien 10 bis 41). Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre.

Das KönigsstuhlTicket Erwachsene gilt für eine Person als einmalige Eintrittskarte für das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl und beinhaltet sämtliche Angebote des Nationalpark-Zentrums Königsstuhl.

KönigsstuhlTicket Familie
Das KönigsstuhlTicket Familie gilt am Lösungstag bis einschließlich 03:00 Uhr des Folgetages für bis zu 5 Personen, davon max. 2 Erwachsene. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre. Es gilt in allen Bussen der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen einschließlich Hansestadt Stralsund Linien 10 bis 41). Kinder bis 5 Jahre werden zusätzlich kostenfrei befördert.

Das KönigsstuhlTicket Familie gilt für bis zu 5 Personen, davon max. 2 Erwachsene als einmalige Eintrittskarte für das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl und beinhaltet sämtliche Angebote des Nationalpark-Zentrums Königsstuhl. Als Erwachsene gelten Gäste ab 15 Jahre.

GLEITENDE WOCHENNETZKARTE JEDERMANN
Die GLEITENDE WOCHENNETZKARTE JEDERMANN gilt 7 Kalendertage inklusive Lösungstag für eine Person in allen Bussen der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen einschließlich Hansestadt Stralsund Linien 10 bis 41).
Sie wird jedoch erst gültig, wenn der Vor – und Nachname des Fahrgastes an der markierten Stelle auf der GLEITENDEN WOCHENNETZKARTE JEDERMANN mit Blockbuchstaben eingetragen wurde.
Sie ist nicht übertragbar.

GLEITENDE MONATSNETZKARTE JEDERMANN
Die Gültigkeit der GLEITENDEN MONATSNETZKARTE JEDERMANN beginnt am Verkaufstag und endet im Folgemonat mit dem Vortag des Verkaufstages. Sie gilt für eine Person, in allen Bussen der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen einschließlich Hansestadt Stralsund Linien 10 bis 41).
Sie wird jedoch erst gültig, wenn der Vor – und Nachname des Fahrgastes an der markierten Stelle auf der GLEITENDEN MONATSNETZKARTE JEDERMANN mit Blockbuchstaben eingetragen wurde.
Sie ist nicht übertragbar.

SCHÜLERFREIZEITKARTE
Die SCHÜLERFREIZEITKARTE gilt für den aufgedruckten Kalendermonat in allen Bussen der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen einschließlich Hansestadt Stralsund Linien 10 bis 41).
Sie gilt für Schüler mit Schülerausweis einer allgemein bildenden Schule mit fortlaufender 6-stelliger Nummer. Die Schülerfreizeitkarte ist nur in Verbindung mit dem Schülerausweis gültig.
Gültigkeitszeitraum: Mo – Fr ab 16:00 Uhr bis Betriebsende
Samstags, Sonn- und Feiertags ganztägig sowie in den Ferien in M-V.
Sie ist nicht übertragbar und gilt nicht im Ausbildungsverkehr.

HIDDENSEE TICKET ERWACHSENER
Das HIDDENSEE TICKET ERWACHSENER gilt am Lösungstag bis einschließlich 03:00 Uhr des Folgetages zur unbegrenzten Benutzung der Busse der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen einschließlich Hansestadt Stralsund Linien 10 bis 41), sowie der Schiffe der Reedereien Hiddensee und Norddeutsche Binnenreederei von Rügen nach Hiddensee. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre.
Die angefahren Häfen auf Rügen sind Schaprode / Wiek / Dranske (Reederei Hiddensee) sowie Ralswiek / Breege (Norddeutsche Binnenreederei).

HIDDENSEE TICKET KIND
entsprechend HIDDENSEE TICKET ERWACHSENER
Es gilt für ein Kind im Alter von 6 bis einschließlich 14 Jahre.

TAGESKARTE Stadt BERGEN ERWACHSENER
Die TAGESKARTE Stadt BERGEN ERWACHSENER ist beliebig nutzbar auf allen Linien der
VVR (Tarifgebiet Insel Rügen) im Stadtgebiet Bergen. Sie gilt am Lösungstag bis einschließlich
03:00 Uhr des Folgetages für eine Person. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre.

TAGESKARTE Stadt SASSNITZ ERWACHSENER
Die TAGESKARTE Stadt SASSNITZ ERWACHSENER ist beliebig nutzbar auf allen Linien der
VVR (Tarifgebiet Insel Rügen) im Stadtgebiet Sassnitz. Sie gilt am Lösungstag bis einschließlich 03:00 Uhr des Folgetages für eine Person. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab
15 Jahre.

TAGESKARTE Stadt BERGEN KIND
TAGESKARTE Stadt SASSNITZ KIND
Die Nutzung entspricht der TAGESKARTE Stadt BERGEN ERWACHSENER und der TAGESKARTE Stadt SASSNITZ ERWACHSENER für ein Kind von 6 bis einschließlich 14 Jahre.

Sonderangebote

Im Tarifgebiet der Insel Rügen einschließlich Hansestadt Stralsund Linie 10 bis 41 können tarifliche
Sonderangebote in zeitlich und örtlich begrenztem Geltungsbereich angeboten werden. Ermäßigungs-
umfang und Verkaufsbedingungen werden ortsüblich bekannt gegeben.

5. Sondertarife / übernommene Tarife

PENDELVERKEHR HAGEN
Die Fahrscheine gelten nur zwischen Hagen, Parkplatz und dem Königsstuhl.

Beförderung der Mitarbeiter des Nationalparkzentrums Königsstuhl
Die Mitarbeiter des Nationalparkzentrums Königsstuhl können die Busse der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen) auf der Strecke Sassnitz – Königsstuhl für dienstliche Zwecke gemäß Vereinbarung nutzen.
Hotelticket
Das Hotelticket berechtigt zu beliebig vielen Fahrten im gesamten Liniennetz der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen einschließlich Hansestadt Stralsund Linien 10 bis 41).
Es gilt vom Ankunfts- bis zum Abreisetag für eine Person. Die Beherbergungsstätte muss mit der VVR eine vertragliche Vereinbarung abgeschlossen haben. Das Hotelticket gilt nicht im Inselbus auf der Insel Hiddensee (Linie 59).

VERANSTALTUNGS- und TheaterTicket
Zur Zeit besteht eine Vereinbarung mit dem Theater Putbus. Die Eintrittskarten des Theaters Putbus gelten am Veranstaltungstag für die Rückfahrt mit dem Theaterbus der VVR als Fahrausweis.

WOHNMOBIL OASE RÜGEN
Pro Übernachtung wird für jedes Wohnmobil ein BUS-GUTSCHEIN ausgegeben. Der BUS-GUTSCHEIN gilt für alle zum Wohnmobil gehörigen Gäste am Ausgabetag ab 08.00 Uhr bis zum Folgetag 08:00 Uhr. Die Hinfahrt berechtigt zu einer einfachen Fahrt von der Proraner Heide zu einer Haltestelle innerhalb der Tarifwabe Binz/Prora. Die Rückfahrt berechtigt zu einer einfachen Fahrt von einer Haltestelle der Tarifwabe Binz/Prora zur Proraner Heide.

Kinder bis 5 Jahre werden zusätzlich kostenfrei befördert.
NORDSEEINSELTARIF (Vertrieb DB Reise & Touristik)
Er gilt auf dem Streckenabschnitt Bergen auf Rügen bis Schaprode.

Ortsbus Sellin
Besitzer einer Kurkarte der Mönchguter Orte Sellin, Göhren, Middelhagen (incl. Lobbe, Mariendorf und Alt Reddevitz), Baabe, Gager / Groß Zicker, Lancken-Granitz und Thiessow dürfen während der Gültigkeitsdauer der Kurkarte den Ortsbus Sellin unentgeltlich benutzen.
Ist auf der Kurkarte ein „H“ vermerkt, werden dazugehörige Hunde ebenfalls kostenfrei befördert.

BUSkam – Ortsbus (Ortsbus Göhren)

Fahrpreislose Nutzung des BUSkam für Besitzer einer Kurkarte der Orte Göhren, Sellin und Baabe

a. Besitzer einer Kurkarte der Orte Göhren, Sellin und Baabe dürfen während der Gültigkeitsdauer der Kurkarte den BUSkam – Ortsbus generell fahrpreislos nutzen.

Befindet sich auf der Kurkarte der Orte Göhren, Sellin und Baabe ein „H“, werden die
Hunde ebenfalls fahrpreislos befördert.

a. Nutzung des BUSkam gemäß Tarif der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen)

Im BUSkam – Ortsbus gelten die Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen).

Fahrgäste die keine der vorstehend genannten Kurkarten (gemäß a. und b.) vorweisen können, zahlen den Tarif der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen).

Für die Beförderung von Tieren (ausgenommen Hunde mit einer der vorgenannten Kurkarten) und Fahrrädern, ist der Tarif der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen) zu entrichten.

Der BUSkam – Ortsbus ist besonders gekennzeichnet. Während des Sommerfahrplanes ist er innerhalb der Wabe Göhren unterwegs.

Während des Winterfahrplanes ist der BUSkam – Ortsbus innerhalb und zwischen den Waben 29 Göhren, 30 Lobbe und der Wabe 31 Klein Zicker unterwegs.

Hinweis: Der BUSkam – Ortsbus bedient nicht regelmäßig alle Haltestellen der
Waben 29 Göhren, 30 Lobbe und 31 Klein Zicker. Fahrweg und Bedienung der Haltestellen sind dem jeweils gültigen Fahrplan zu entnehmen.

Haltestellenübersicht

Wabe 29 Göhren
Göhren, Thiessower Straße / Göhren, Hövtstraße / Göhren, Salzweg /
Göhren, Museumsschiff Luise / Göhren, RehaKlinik / Göhren, Wendeplatz /
Göhren, Südstrand / Göhren, Nordperdstraße / Göhren, Strandstraße / Göhren, Seebrücke / Göhren, Campingplatz / Göhren, Heimatmuseum /Göhren, Waldstraße / Göhren, Försterei /
Göhren, Stabenweg / Göhren, Ulmenallee / Göhren, Bahnhof / Göhren, Poststraße / Middelhagen

Wabe 30 Lobbe (nur während des Winterfahrplanes)
Lobbe, Freizeitoase / Lobbe, Strandhaus / Lobbe, Zeltplatz / Lobbe, Ort

Wabe 31 Klein Zicker (nur während des Winterfahrplanes)
Klein Zicker / Thiessow, Zeltplatz / Thiessow, Ort / Thiessow, Wendeplatz / Zentralschule

Die Kurkarte ist dem Fahrpersonal unaufgefordert vorzuzeigen.

Fahrpreislose Nutzung der Tarifwaben Baabe, Sellin und Göhren

– Fahrpreislose Nutzung der Tarifwaben Baabe, Sellin und Göhren
(01. Januar 2014 bis 31. Dezember 2016)

Besitzer einer Kurkarte der Orte Baabe, Sellin und Göhren dürfen während der Gültigkeitsdauer ihrer Kurkarte alle Busse der VVR (Bediengebiet Insel Rügen) zwischen und innerhalb der Tarifwaben:
18 Baabe
28 Sellin
29 Göhren
fahrpreislos nutzen. Ist auf der Kurkarte ein „H“ vermerkt, werden dazugehörige Hunde ebenfalls kostenfrei befördert. Die Kurkarte ist dem Fahrpersonal unaufgefordert vorzuzeigen.
Im Übrigen gelten die Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen der VVR (Bediengebiet Insel Rügen).

Haltestellenübersicht

Wabe 18 Baabe
Baabe

Wabe 28 Sellin
Abzweig Seedorf / Altensien / Gobbin / Moritzdorf / Neu Reddevitz / Neuensien /
Neuensien-Seedorf / Seedorf, Hafen / Sellin, Am Pflegeheim / Sellin, Granitzer Straße /
Sellin, Hauptstraße / Sellin, Ost / Sellin, Schule / Sellin, Seebrücke /
Sellin, Seestraße / Sellin, Sparkasse / Sellin, Südstrand / Sellin, Wasserwerk / Sellin, Wilhelmstraße
Wabe 29 Göhren
Göhren, Bahnhof / Göhren, Campingplatz / Göhren, Forsthaus / Göhren, Försterei
Göhren, Friedrichstraße / Göhren, Heimatmuseum / Göhren, Hövtstraße /
Göhren, Museumsschiff Luise / Göhren, Nordperdstraße / Göhren, Poststraße / Göhren, RehaKlinik /
Göhren, Seebrücke / Göhren, Salzweg / Göhren, Stabenweg / Göhren, Strandstraße /
Göhren, Südstrand / Göhren, Thiessower Straße / Göhren, Waldstraße /
Göhren, Wendeplatz / Middelhagen / Alt Reddevitz / Mariendorf

– Fahrpreislose Nutzung der Kurkarten der Orte Baabe, Sellin und Göhren
(01. Februar 2016 bis 31. Dezember 2016)

In der Zeit vom 01. Februar 2016 bis 31. Dezember 2016 dürfen Besitzer einer Kurkarte der Orte Baabe, Sellin und Göhren, während der Gültigkeitsdauer ihrer Kurkarte, zusätzlich alle Busse der VVR (Bediengebiet Insel Rügen) zwischen und innerhalb der Tarifwaben:

30 Lobbe und
31 Klein Zicker

fahrpreislos nutzen. Ist auf der Kurkarte ein „H“ vermerkt, werden dazugehörige Hunde ebenfalls kostenfrei befördert. Die Kurkarte ist dem Fahrpersonal unaufgefordert vorzuzeigen. Im Übrigen gelten die Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen der VVR (Bediengebiet Insel Rügen).

Haltestellenübersicht

Wabe 30 Lobbe
Lobbe, Freizeitoase / Lobbe, Ort / Lobbe, Strandhaus / Lobbe, Zeltplatz

Wabe 31 Klein Zicker

Abzweig Groß Zicker / Gager / Groß Zicker / Klein Zicker / Thiessow, Zeltplatz
Thiessow, Ort / Thiessow, Wendeplatz / Zentralschule, Gager

Shuttleticket Königsstuhl

Das Shuttleticket Königsstuhl wird nur in den Bussen und den legitimierten Vorverkaufsstellen der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen) vertrieben. Das Shuttleticket Königsstuhl wird in 2 Varianten angeboten:

1. Shuttleticket Königsstuhl Erwachsene

Das Shuttleticket Königsstuhl Erwachsene wird für eine Person zum Preis von 11,50 Euro ausgegeben. Als Erwachsene gelten Fahrgäste ab 15 Jahre.

Das Shuttleticket Königsstuhl Erwachsene gilt am Lösungstag für eine Person für eine Hin- und eine Rückfahrt im Pendelbus vom Parkplatz Hagen zum Königsstuhl

Das Shuttleticket Königsstuhl Erwachsene gilt für eine Person als einmalige Eintrittskarte für das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl und beinhaltet sämtliche Angebote des Nationalpark-Zentrums Königsstuhl. Als Erwachsene gelten Gäste ab 15 Jahre.

1. Shuttleticket Königsstuhl Familie

Das Shuttleticket Königsstuhl Familie wird für Familien (bis zu 5 Personen, dav. max.
2 Erwachsene) zum Preis von 25,00 Euro ausgegeben. Als Erwachsene gelten
Fahrgäste ab 15 Jahre.

Das Shuttleticket Königsstuhl Familie gilt am Lösungstag für bis zu 5 Personen, davon
max. 2 Erwachsene für eine Hin- und eine Rückfahrt im Pendelbus vom Parkplatz Hagen zum Königsstuhl

Das Shuttleticket Königsstuhl Familie gilt für bis zu 5 Personen, dav. max. 2 Erwachsene als einmalige Eintrittskarte für das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl und beinhaltet sämtliche Angebote des Nationalpark-Zentrums Königsstuhl. Als Erwachsene gelten Gäste ab
15 Jahre.

KreideküstenTicket (gilt nur im Sommerfahrplan)

Das KreideküstenTicket wird nur in den Bussen und den legitimierten Vorverkaufsstellen der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen) vertrieben. Der Verkauf erfolgt nur während des jeweiligen Sommerfahrplans der VVR. Das KreideküstenTicket wird in 2 Varianten angeboten:

1. KreideküstenTicket Erwachsene

Das KreideküstenTicket Erwachsene gilt am Lösungstag bis einschließlich 03:00 Uhr des Folgetages für eine Person in allen Bussen der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen einschließlich Hansestadt Stralsund Linien 10 bis 41).

Das KreideküstenTicket Erwachsene gilt für eine Person als einmaliger Fahrschein für eine Fahrt mit Adler-Schiffe ab Stadthafen Hafen Sassnitz zum Kreidefelsen und zurück.

2. KreideküstenTicket Kind

Das KreideküstenTicket Kind gilt am Lösungstag bis einschließlich 03:00 Uhr des Folgetages für ein Kind in allen Bussen der VVR (Tarifgebiet Insel Rügen einschließlich Hansestadt Stralsund Linien 10 bis 41). Als Kinder gelten Fahrgäste von 6 bis 14 Jahren. Kinder bis
5 Jahre werden zusätzlich kostenfrei befördert.

Das KreideküstenTicket Kind gilt für eine Kind als einmaliger Fahrschein für eine Fahrt mit Adler-Schiffe ab Stadthafen Hafen Sassnitz zum Kreidefelsen und zurück. Als Kinder gelten Fahrgäste von 6 bis 14 Jahren. Kinder bis 5 Jahre werden zusätzlich kostenfrei befördert.

6. Tarif Inselbus auf der Insel Hiddensee (Linie 59)
TAGESKARTE INSEL HIDDENSEE
Die Tageskarte gilt am Lösungstag für beliebig viele Fahrten.
½ TAGESKARTE INSEL HIDDENSEE
Die ½ Tageskarte gilt am Lösungstag für beliebig viele Fahrten in der Zeit von:
Fahrplanbeginn bis 12:30 Uhr
Oder
12:30 Uhr bis Fahrplanende
TAGESKARTE INSEL HIDDENSEE – ermäßigt –
Die Tageskarte gilt am Lösungstag für beliebig viele Fahrten für Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahre.

Hunde und Kleintiere
Für Hunde und Kleintiere, soweit sie nicht in Behältern mitgeführt werden, ist ein Fahrpreis in Höhe von 1,90 EUR zu entrichten.

Unentgeltlich befördert werden:
Kleintiere in Behältern
Blindenführhunde, die einen Blinden begleiten
Begleithunde schwerbehinderter Menschen gemäß Sozialgesetzbuch (SGB IX

Einzelfahrt Fahrrad
Für die Beförderung von Fahrrädern wird ein Fahrpreis in Höhe von 2,00 EUR (eine
Fahrstrecke) erhoben.
Als eine Fahrtstrecke gilt eine ununterbrochene Fahrt, maximal von Endhaltestelle zu
Endhaltestelle.
Gleitende Monatskarte Insel Hiddensee
Die Gültigkeit der Gleitenden Monatskarte Insel Hiddensee beginnt am Verkaufstag und endet im Folgemonat mit dem Vortag des Verkaufstages.
Sie wird jedoch erst gültig, wenn der Vor – und Nachname des Fahrgastes an der markierten Stelle auf der Gleitenden Monatskarte Insel Hiddensee mit Blockbuchstaben eingetragen wurde. Sie ist nicht übertragbar.

Monatskarte Azubi Insel Hiddensee
Die Monatskarte Azubi Insel Hiddensee gilt vom 1. bis zum letzten Tag des Kalendermonats. Die Fahrausweise erhalten den entspre¬chenden Monatsaufdruck. Sie haben nur Gültig¬keit in Verbindung mit der von der VVR abgestempelten Stammkarte, versehen mit Lichtbild und Fahrtstrecke.
Sie können nur von Personen genutzt werden, deren Vor- und Nachname (mit Blockbuchstaben) oder die Nummer der Stammkarte auf der Fahrkarte eingetragen ist. Die Eintragung der Angaben hat vor dem ersten Fahrtantritt zu erfolgen.

Monatskarten Azubi Insel Hiddensee sind Zeitfahrausweise des Ausbildungsverkehrs. Sie werden nur auf Antrag an berechtigte Personen im Sinne des § 2 der AusglVO M-V verkauft. Die Berechtigung ist durch eine Bescheinigung der Ausbildungsstätte oder des Ausbildenden bzw. Träger der jeweiligen sozialen Dienste nachzuweisen. Sie gilt längstens 1 Jahr.
Die Monatskarten Azubi Insel Hiddensee sind nicht übertragbar.

Beförderung von Kindern
Kinder bis einschließlich 5 Jahre werden unentgeltlich befördert sofern sie in Begleitung einer Person mit gültigem Fahrausweis sind.
Ausnahme: für Kindergruppen gilt der Preis für die TAGESKARTE INSEL HIDDENSEE – ermäßigt.
Bei der Mitnahme von mehr als vier Kindern unter sechs Jahren pro fahrscheinpflichtigen Fahrgast, ist ab dem 5. Kind der ermäßigte Fahrpreis zu entrichten.

Übernommene Tarife
Das SchülerFerienTicket Mecklenburg-Vorpommern ist gemäß der Vereinbarung des VMV
während der Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern gültig.

Sondertarif

Senioren ab dem 60. Lebensjahr (mit gemeldetem Wohnsitz auf der Insel Hiddensee), die Inhaber
eines gültigen Familien und Seniorenpasses Hiddensee sind, können den Inselbus fahrpreislos
nutzen. Bei Fahrtantritt erhalten die berechtigten Senioren einen vorgedruckten, nummerierten
Fahrausweis (TAGESKARTE S INSEL HIDDENSEE oder ½ TAGESKARTE S INSEL HIDDENSEE).
Diese Fahrausweise sind nur in Verbindung mit dem Familien und Seniorenpasses Hiddensee
gültig.

7. Mitnahme von Gegenständen und Tieren, vorläufiger Fahrausweis
sowie Ersatzausstellung

Unentgeltlich befördert werden:
Kinderwagen, wenn sie zur Beförderung von Kleinkindern benutzt werden.
Kleintiere in Behältern
Gepäck
Blindenführhunde, die einen Blinden begleiten
Begleithunde schwerbehinderter Menschen gemäß Sozialgesetzbuch (SGB IX

Hunde und Kleintiere
Für Hunde und Kleintiere, soweit sie nicht in Behältern mitgeführt werden, ist der Preis einer ermäßigten Einzelfahrkarte (max. 2,90 EUR), zu entrichten.

Fahrräder
Für die Beförderung von Fahrrädern wird ein Preis von 2,00 EUR (eine Fahrstrecke) berechnet.

Tiere, Gepäck und sonstige Gegenstände werden nicht befördert, wenn dadurch die Sicherheit und Ordnung der Betriebsdurchführung gefährdet oder andere Fahrgäste belästigt werden.

Vorläufiger Fahrausweis für Schülerinnen und Schüler der 01. Klasse bis 12. Klasse

1. Der vorläufige Fahrausweis wird für Schülerinnen und Schüler ausgegeben, die im Besitz
einer gültigen Sammelzeitkarte für Schüler/-innen des Landkreises Vorpommern-Rügen sind, diese jedoch bei einer Überprüfung nicht vorzeigen können.

2. Der vorläufige Fahrausweis wird für Schülerinnen und Schüler ausgegeben, die im Besitz
einer gültigen Stammkarte der VVR zum Besuch einer unzuständigen Schule sind und sich eine gültige ermäßigte Wochen- oder Monatskarte beschafft haben, diese jedoch bei einer Überprüfung nicht vorzeigen können.

Der vorläufige Fahrausweis gilt nur am Ausgabetag.

Neben der Ausstellung eines vorläufigen Fahrausweises wird gemäß § 9 der Verordnung über die
Allgemeinen Beförderungsbedingungen für den Straßenbahn- und Obusverkehr sowie den
Linienverkehr mit Kraftfahrzeugen ein erhöhtes Beförderungsentgelt in Höhe von 60,00 EUR
(Besondere Beförderungsbedingungen der VVR BB 7) erhoben.

Das erhöhte Beförderungsentgelt ermäßigt sich auf 7,00 EUR, wenn die Schülerin bzw. der Schüler
innerhalb einer Woche ab dem Feststellungstag bei der Verwaltung des Unternehmens nachweist,
dass sie/er im Zeitpunkt der Feststellung InhaberIn eines gültigen Fahrausweises gemäß Punkt 1
oder Punkt 2 war.

Ersatzausstellung Sammelzeitkarte für Schüler/-innen und
„Bürger-Bus-Karte Ostseebad Göhren“
Die Sammelzeitkarten für Schüler/-innen des Landkreises Vorpommern-Rügen und die
„Bürger-Bus-Karte Ostseebad Göhren“ werden von der VVR ausgegeben. Die Ausstellung einer
Ersatzkarte ist kostenpflichtig. Es wird eine Gebühr in Höhe von 7,50 EUR erhoben.

8. Sonderregelungen

Gegenseitige Anerkenntnis von Fahrausweisen mit anderen Verkehrsunternehmen

VVR Tarifgebiet Insel Rügen (Linien 10 bis 41) – VVR Tarifgebiet Hansestadt Stralsund
(Linien 1 bis 9) außer auf den Abschnitten Prohn – Strelasund Kaserne (Linie 1), Schmedshagen –
Strelapark (Linie 8) und Teschenhäger Weg – Lüssower Berg (Linie 9)

Die VVR (Tarifgebiet Insel Rügen) erkennt auf dem Streckenabschnitt Altefähr, Bahnhof bis zum
Strelapark in Stralsund das gesamte Fahrkartensortiment der VVR (Tarifgebiet Hansestadt
Stralsund) an. Auf diesem Streckenabschnitt gelten die Fahrpreise der VVR (Tarifgebiet Hansestadt
Stralsund ).

Fahrgäste, die eine Weiterbeförderung von der Insel Rügen in das Tarifgebiet der Hansestadt
Stralsund wünschen, können einen kombinierten Fahrausweis erwerben.
Die Preisgestaltung richtet sich nach den Tarifen der Tarifgebiete Hansestadt Stralsund
und der Insel Rügen. Die angebotenen Kombitickets haben im Stadtverkehr Stralsund volle
Gültigkeit.

Die Einzelfahrkarten und Einzelfahrkarten, ermäßigt der Kombitickets sowie die von der VVR
(Tarifgebiet Insel Rügen) zwischen Altefähr Bahnhof und Strelapark ausgegebenen Einzelfahrkarten
und Einzelfahrkarten, ermäßigt berechtigen zum Umsteigen in den Stadtverkehr Stralsund innerhalb
von 2 Stunden nach Ankunft des Regionalbusses.